Online Podiumsdiskussion: Kultur- und Bildungspolitik zwischen Ländern mit unterschiedlichen Systemen

Online Podiumsdiskussion: Kultur- und Bildungspolitik zwischen Ländern mit unterschiedlichen politischen Systemen

 

  1. November, 12:00 Uhr

 

Es diskutieren:

– Prof. Dr. Hu Chunchun, Shanghai International Studies University

– Prof. Dr. Mechthild Leutner, FU Berlin

– Prof. Dr. Zhu Jin, Capital Normal University, Peking

 

Moderation: Frank Sieren, Autor und Journalist

 

Die Diskussion beleuchten die konkrete Arbeit im Bereich der Kultur- und Bildungspolitik zwischen Deutschland und China. Welches Bild vom jeweils anderen Land findet sich in der Bevölkerung? Wie sehen Vorurteile und Motivationen hinsichtlich einer kulturellen oder bildungspolitischen Zusammenarbeit aus? Und welche strukturellen Herausforderungen und Chancen erwachsen aus den Unterschieden zwischen den politischen Systemen der beiden Länder?

 

Eine Veranstaltung des Konfuzius-Instituts Bonn e.V. in Kooperation mit dem Institut für Politische Wissenschaft und Soziologie der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn.

 

Anmeldungen bitte per E-Mail an Info@Konfuzius-Bonn.de

 

Online-Vortrag: Social Media in China: Weibo – was steckt dahinter?

Auf der Online-Plattform Weibo tauschen chinesische Netzbürger sich über diverse Themen aus – von Klatsch und Tratsch aus der Promiwelt über Gesetze gegen Tierquälerei bis hin zu häuslicher Gewalt. Interessanterweise entstehen hier öffentliche Debatten, die man angesichts der Internetzensur in China so nicht unbedingt vermuten würde. Das Konfuzius-Institut Metropole Ruhr e.V. lädt am 05.11.2020 um 18:30 Uhr zu einem Online-Vortrag mit Manya Koetse ein. Sie beobachtet die Trends in Chinas Social-Media-Welt. Im Vortrag geht die Sinologin auf aktuelle Entwicklungen ein, auch angesichts der Covid 19-Krise. Chinas größter Microblogging-Dienst Weibo steht dabei im Fokus.

 

Wenn ein Einzelschicksal oder eine Story auf Weibo die Gemüter besonders stark erregt und viral geht, lässt sich daraus häufig ein größeres gesellschaftliches Problem ablesen. Auf der Webseite „What’s on Weibo“ bietet die Niederländerin Manya Koetse ihrem internationalen Publikum einen Einblick und ermöglicht einen Zugang zu den neusten Trends und Themen im Reich der Mitte.

 

Die Veranstaltungssprache ist Englisch, die Teilnahme ist kostenlos. Auf der Webseite www.konfuzius-institut-ruhr.de können Interessierte mehr erfahren und sich für die Veranstaltung anmelden. Zugangsdaten werden nach der Anmeldung per E-Mail versandt.

Vortrag: Im Reichen der Zeichen

Vortrag: Im Reich der Zeichen: Geheime Botschaften – Entstehung und Entwicklung chinesischer Schriftzeichen

Die chinesische Schrift reflektiert sprachliche sowie auch kulturelle Eigenheiten Chinas, sagt unsere Referentin, Frau Esther Haubensack, Sinologin und Linguistin.  An dem Vortragabend möchte sie mit den Besuchern (keine Chinesisch-Vorkenntnisse erforderlich!) anhand einiger Beispiele deren Entstehung, Aufbau und Entwicklung verfolgen. Die Enthüllung der Geheimnisse verhilft dann sogar, einzelne Zeichen bestimmten Bedeutungsfeldern zuordnen zu können.

 

Zur Referentin:

Esther Haubensack, M.A. studierte an der Ludwig-Maximilians-Universität München Linguistik und Sinologie. Während ihres Auslandsstudiums in Peking führte sie ihre Sprachbegeisterung auf die chinesische Fernsehbühne, wo sie in Sketchen und Fernsehserien mitwirkte. Derzeit pendelt sie als mehrsprachige Moderatorin zwischen China und Deutschland.