Stressbedingte Erkrankungen | Vortragsreihe: Chinesische Medizin in der Praxis


21. Vortrag

 

STRESSBEDINGTE ERKRANKUNGEN

Das Phänomen „Stress“ ist ein alltägliches Phänomen und solange er nur kurze Zeit andauert, hat er oftmals sogar positive Folgen. Chronischer Stress kann hingegen zu den verschiedensten Erkrankungen führen, angefangen von Bluthochdruck über Schlafstörungen und bis hin zu Burnout und chronischer Erschöpfung. Auch wenn der Begriff „Stress“ in der klassischen Chinesischen Medizin nicht existiert, so sind seine Folgen in der Chinesischen Medizin schon seit dem Altertum bekannt. Aus Sicht der Chinesischen Medizin entwickelt sich Stress aus einer Kombination von den alltäglichen Lebensbedingungen und – Sinne einer Reaktion auf diese – den (unangemessenen) Emotionen eines Individuums. Wir werden sehen, welche Rolle die Emotionen bei der Entstehung von Stress spielen und welche Organsysteme dabei primär betroffen sind. Schließlich werden wir uns der Frage widmen, wie wir Stress am besten vorbeugen und wie wir einen gesunden Umgang mit den eigenen Emotionen sowie den daraus resultierenden Begierden und Wünschen entwickeln können.

In dieser Vortragssreihe werden wir uns verschiedene westliche Krankheitsbilder aus Sicht der Chinesischen Medizin betrachten. Ausgehend von der spezifischen Diagnose, wie sie aus Sicht der Chinesischen Medizin getroffen wird, werden wir verschiedene Strategien kennenlernen, wie wir der jeweiligen Erkrankungen vorbeugend entgegentreten können. Des Weiteren werden wir sehen, welche Behandlungsansätze die Chinesische Medizin bei den einzelnen Erkrankungen verfolgt und was wir selbst im Falle einer Erkrankung tun können – im Sinne von Bewegungs- oder Ernährungstherapie. Ein wichtiger Teil dieses Vortrages besteht schließlich in der Möglichkeit für die Zuhörer eigene Fragen zu den Erkrankungen zu stellen.

Donnerstag, den 21.03.2024, 18.30 – 20.00,

 
Beitreten Zoom Meeting
https://zoom.us/j/95768238773?pwd=L211SFk4OHlBWm1xY21oQWEwcFhDdz09

Meeting-ID: 957 6823 8773

Kenncode: 544968

Kleine Hinweise zur technischen Voraussetzung:

Eine Teilnahme an dem Online-Vortrag über zoom erfolgt durch den Klick auf den oben angegebenen Link. Falls Sie über Ihr Smartphone oder Tablets einwählen, müssen Sie vorher die App von zoom herunterladen.

Referentin: Frau Dr. phil. Dr. rer. med. Dominique Hertzer

PLAKAT ZUR
VERANSTALTUNG
DOWNLOADEN

Zur Person Frau Dr. Dr. Dominique Hertzer:

Dominique Hertzer hat 1993 im Fach Sinologie über den Textfund des Yijing aus Mawangdui Yijing promoviert und sich in ihrer zweiten Promotion (2005) im Fach „Theoriebildung in der Medizin“ mit dem unterschiedliche Leib-Seele bzw. Körper-Geist Verhältnis in China und dem Abendland beschäftigt. Seit 1997 ist sie als Heilpraktikerin in eigener Praxis für TCM in Utting am Ammersee tätig und seit 2013 führt sie ferner eine Philosophische Praxis. Sie ist Lehrbeauftragte an der LMU München sowie den Universitäten Göttingen und Oldenburg und ist Gastwissenschaftlerin am CeMEAS (Centre for Modern East Asian Studies) der Universität Göttingen. Forschungsschwerpunkte sind Chinesische Medizin, Daoismus, Philosophische Praxis sowie das Verhältnis von Philosophie und Medizin.