Der chinesische Konsul für Bildung in München, Herr Congbing WANG, besucht das AKII


 

Am 12.2.2019 besuchte der chinesische Konsul für Bildung in München, Herr Congbing WANG, das Audi Konfuzius-Institut Ingolstadt.

Prof. Dr. Peter Augsdörfer, Deutscher Direktor des Audi Konfuzius-Instituts Ingolstadt und Prof. Dr.-Ing. Thomas Suchandt, Vizepräsident THI empfingen den hochrangigen chinesischen Gast im AKII Microlab, dem Entwicklungslabor für Künstliche Intelligenz und Virtuelle Realität des Audi Konfuzius-Institutes.

Laborleiter, Dr. Cristian Axenie und Doktorand Armin Becher luden ein zu einem Ausflug mit der Virtual Reality Brille. Mit dieser Technik lässt sich sinnlich in virtuelle Umgebungen eintauchen, abgeschirmt von der echten Realität. Gelände und Gebäude lassen sich damit vollständig virtuell betrachten, begehen und erleben. Der chinesische Konsul Herr Wang „spazierte“ begeistert durch das geplante Gründerzentrum in unmittelbarer Nachbarschaft des THI Geländes.
Der zweite Ausflug in die Zukunft führte in das Cave Automatic Virtual Environment (abgekürzt: CAVE; wörtlich übersetzt: Höhle mit automatisierter, virtueller Umwelt). Hier kommt eine Projektile VR-Anlage zum Einsatz. Anders als hinter der VR Brille ist der Akteur mit sogenannten Shutter-3D-Brillen nicht vollkommen abgeschirmt, sondern zur dreidimensionalen Interaktion mit der Umgebung in der Lage. Mehrere Akteure können gleichzeitig im Raum agieren. Vorgeführt wurde das Auto des Schanzer Racing Teams. Über ein Interaktionsgerät werden Schnittebenen bedient, in denen Autos virtuell komplett auseinander gebaut oder zerschnitten werden können.

Der chinesische Konsul für Bildung war sichtlich beeindruckt vom hautnahen Erleben fortschrittlichster Technologieforschung im Audi Konfuzius-Institut. Das AKII Microlab stellt damit eine einzigartige Besonderheit unter den weltweit mehr als 500 Konfuzius-Instituten weltweit dar. Neben den traditionellen Aufgaben der Förderung der interkulturellen Verständigung fördert das Audi Konfuzius-Institut Ingolstadt auch die deutsch-chinesischen Zusammenarbeit auf den Gebieten Technik, Innovation, Nachhaltigkeit und Management.

Prof. Dr. Augsdörfer führte danach den Gast durch das Gelände und ausgewählte Labore der Technischen Hochschule Ingolstadt.

Zum Schluss besichtigte er die neuen Räume des AKII im Gebäude P der THI am Paradeplatz. Stadtrat Gabriel Engert, Referent für Kultur, Schule und Jugend, und Herr Prof. Dr. Peter Tropschuh, AUDI AG, Leiter Strategie Nachhaltigkeit, beide Mitglieder im Vereinsvorstand des AKII begrüßten ebenfalls Herrn Konsul WANG, um im Anschluß gemeinsam das chinesische Neujahrsfest 2019 im Stadttheater Ingolstadt zu feiern.