Vortragsreihe CHINA HEUTE

Gerne möchten wir Sie auf die folgende Online-Veranstaltungsreihe hinweisen, welche vom Konfuzius-Institut der Universität Trier und der Deutsch-Chinesischen Gesellschaft Trier e.V. organisiert wird:

 

Vortragsreihe „CHINA HEUTE“

 

Die Vortragsreihe „CHINA HEUTE“ behandelt Themen aus Politik, Gesellschaft und Kultur Chinas. Sie wird in diesem Jahr zum zwölften Mal organisiert. Die Referentinnen und Referenten sind ausgewiesene China-Experten. Die Einführung zu den Vorträgen und die Diskussionsleitung liegt in den Händen von Prof. i.R. Dr. Karl-Heinz Pohl und anderen. Alle Vorträge sind jeweils dienstags, 19.30 Uhr. Statt in Präsenz in der VHS Trier erfolgt die Fortsetzung der Reihe im Frühjahr 2021 aufgrund der Corona-Lage ausschließlich über die Videokonferenzplattform Zoom.

 

Prof. Dr. Dirk Schmidt
 ‚Neuer Kaiser’, ‚Zweiter Mao’? Xi Jinpings personalistische Herrschaft in der VR China
Termin: 26.01.2021

https://uni-trier.zoom.us/meeting/register/tZMufuGupz0oGNyEsgEIm3A0S9Ntwg-143CQ

 

Prof. Dr. Thomas Rüfner
Privatautonomie und Eigentum im Sozialismus chinesischer Prägung: Das BGB als Vorbild für Chinas Zivilrecht
Termin: 02.02.2021

https://uni-trier.zoom.us/meeting/register/tZAsf-mrpzsqGdFd823IgYkFaNkctgR5n7V6

 

Prof. Dr. Kristin Shi-Kupfer
Ein Land, zwei Systeme? – Hongkong nach den Parlamentswahlen
Termin: 16.02.2021

https://uni-trier.zoom.us/meeting/register/tZ0rcuGgqzspH9XlXdfttkDsWUmSM1BczhWi

 

Prof. Dr. Karl-Heinz Pohl
Land der Wunder – Land der Monster: Unser Chinabild – von Marco Polo bis heute
Termin: 23.02.2021

https://uni-trier.zoom.us/meeting/register/tZUvf-morj0tHtc8lwq70bEaJpWMtg_bUKZe

 

Die Teilnahme an den Vorträgen ist kostenlos. Nach der Registrierung über Zoom erhalten Teilnehmerinnen und Teilnehmer personalisierte Zugangsdaten per E-Mail.

Online Vortrag: Schneller, höher – stiller

+++ Online Vortrag über zoom am Do. den 23.07.  +++

 

Schneller, höher – stiller: Der rechte Umgang mit der Zeit aus einer chinesischen Perspektive  

Das moderne Alltags-und Berufsleben ist geprägt von Hektik, Stress und Zeitmangel, und wir scheinen nicht mehr Herr über unsere eigene Zeit zu sein. Ist ein effektives Zeitmanagement wirklich die Antwort auf unser eigenes Zeiterleben? Oder benötigen wir eine ganz andere Perspektive auf die Zeit, um sie uns wieder verfügbar zu machen? Ein Blick auf chinesische Zeitvorstellungen offenbart uns neue, bislang ungedachte Einsichten zum rechten Umgang mit der Zeit.

 

Referentin: Frau Dr. phil. Dr. rer. med. Dominique Hertzer

Zeit: Do. den 23.07. 18.30 – 20.00 Uhr

Link: https://thi-de.zoom.us/j/95727637918?pwd=Nkg3UzdOMVNjM0dlbFpqUmtiRUpTZz09

Meeting-ID: 957 2763 7918

Passwort: 128535

Anmeldung: nicht erforderlich

 

Kleine Hinweise zur technischen Voraussetzung:

Eine Teilnahme an dem Online-Vortrag über zoom erfolgt durch den Klick auf den oben angegebenen Link. Falls Sie über Ihr Smartphone oder Tablets einwählen, müssen Sie vorher die App von zoom herunterladen.

 

Zur Person Frau Dr. Dominique Hertzer:

Dominique Hertzer hat 1993 im Fach Sinologie über den Textfund des Yijing aus Mawangdui Yijing promoviert und sich in ihrer zweiten Promotion (2005) im Fach „Theoriebildung in der Medizin“ mit dem unterschiedliche Leib-Seele bzw. Körper-Geist Verhältnis in China und dem Abendland beschäftigt. Seit 1997 ist sie als Heilpraktikerin in eigener Praxis für TCM in Utting am Ammersee tätig und seit 2013 führt sie ferner eine Philosophische Praxis. Sie ist Lehrbeauftragte an der LMU München sowie den Universitäten Göttingen und Oldenburg und ist Gastwissenschaftlerin am CeMEAS (Centre for Modern East Asian Studies) der Universität Göttingen. Forschungsschwerpunkte sind Chinesische Medizin, Daoismus, Philosophische Praxis sowie das Verhältnis von Philosophie und Medizin.

AKII bei der Interkulturellen Woche 2019 der Stadt Ingolstadt

Ingolstadt, AKII

Im Rahmen der Interkulturellen Woche (21. bis 29. September 2019) wurde in Ingolstadt ein umfangreiches Programm angeboten. Sämtliche Veranstaltungen der Interkulturellen Woche wurden von der Stadtbücherei, den Gleichstellungsbeauftragten, dem Sachgebiet für Asylbewerberangelegenheiten, der Volkshochschule, den Sozialen Stadtteiltreffs, dem Bürgerhaus, dem Stadttheater, dem Stadtjugendring, der Katholischen Erwachsenenbildung und IN VIA in Kooperation mit der Integrationsbeauftragten und dem Bildungskoordinator angeboten.

Auch wir waren mit am Donnerstag, den 26.09. von 14 bis 16 Uhr mit dabei. Nelly Ma, langjährige Dozentin an der Universität Passau, führte mit einem Vortrag und praktischer Demonstration in die Kunst der chinesischen Kalligraphie ein. Themen waren der historische Hintergrund und die Entwicklung der Kalligraphie, Material und Technik. Die 14 Teilnehmer/-innen konnten im Anschluss einige Schreibstile sowie Techniken selbst ausprobieren.

 

Loading new posts...
No more posts