Erlebnisreise ins Reich der Mitte

Wir, das Audi Konfuzius-Institut Ingolstadt (AKII) bieten allen unseren Kursteilnehmern ab sofort die Chance mit uns nach China zu reisen. Auf der kulturellen Erlebnisreise ins Reich der Mitte werden Sie die chinesische Sprache vor Ort erlernen, die chinesische Kultur erleben und das wahre China entdecken.

Erfahrungsberichte zur Erlebnisreise 2018

Die beiden Bilder fassen vieles aus der Reise zusammen. Eine tolle Gruppe, atemberaubende Bauwerke, eine faszinierende Vergangenheit und gigantische, moderne Großstädte. China steckt voller Überraschungen: von den Elektromotorrädern über die kulinarische Vielfalt bis hin zu den hilfsbereiten, netten und offenen Menschen. Am meisten beeindruckt hat mich, dass China trotz seiner stetigen und schnellen Entwicklung es schafft, das Traditionelle zu bewahren und schützen. Ich dachte, dass ich nach der Reise einen Haken hinter diesen Punkt auf meiner Bucketlist setzen kann, stattdessen wurde die Liste länger. Ich werde definitiv wieder nach China reisen!

 

-Willy

Die Erlebnisreise mit dem Konfuziusinstitut war wirklich erlebnisreich. Neben den wichtigsten Sehenswürdigkeiten mit einem sehr kompetenten lokalen Guide war ich wieder von der chinesischen Küche und ihrer Vielfalt begeistert. Wenn es nicht so schwierig zum Zubereiten wäre, würde ich ab sofort immer typischen Guangdong Morning Tea mit Dim Sum haben. Bis bald China! Ich komme wieder!

-Ramona 

Der Name „Erlebnisreise China“ hat seinem Namen alle Ehre gemacht. Für mich war es definitiv kein gewöhnlicher Urlaubstrip. Viel mehr war es eine Mischung aus heftigen Kulturschock, Sightseeing, sowie ein großer Schritt aus meiner Komfortzone heraus. Meistens hat sich der Mut gelohnt, doch ich kann nicht abstreiten, dass ich es dann doch präferiere in Essen zu beißen, bei welchen ich zuvor weiß wie es schmeckt, welche Konsistenz es hat oder um welche Art von Lebensmittel es sich generell handelt. Das Besichtigen vieler Tempel, Sehenswürdigkeiten und Museen helfen mir die Kultur, aber auch die Sprache besser zu verstehen. Vor allem die zahlreichen Gespräche mit Einheimischen motivieren und bestärken mich, die Sprache weiterhin zu verfolgen und das Land noch näher kennen zu lernen.

-Francesca

Ich muss sagen, vor der Reise wusste ich überhaupt nicht, was mich in China erwartet. Unser Programm war auch sehr vielfältig, von Sightseeing in Tempeln und auf der chinesischen Mauer, über Shoppingtouren durch Peking bis hin zu Rikscha-Fahrten durch kleine verwinkelte Gässchen war alles geboten. Ich bin sehr froh dabei gewesen zu sein, diese Erfahrung kann einem keiner mehr nehmen!

-Kathi Häderle

Zu allererst möchte ich mich bei dem AKII, der SCUT und allen Betreuern für die perfekte Organisation der Erlebnisreise in China bedanken. Ich hatte eine interessante, aufregende und eindrucksvolle Zeit im Reich der Mitte. Beeindruckend waren zum einen die weitläufigen und gepflegten historischen Anlagen, welche mitten in Peking zu finden sind. Besonders genossen habe ich die wenigen ruhigen Momente in der Millionenstadt, weg von den allgegenwärtigen Menschenmassen – beispielsweise im andächtigen Lama Tempel und dem alten Imperial College. Persönliche Highlights in Guangzhou waren ein Cocktail in der Sky-Bar des IFC-Gebäudes, die Bootsfahrt auf dem Pearl River, Mittagessen mit einer chinesischen Gastfamilie und der Kung-Fu-Unterricht.

-Anja

China ist ein großes, sehenswertes Land mit einer riesigen Bevölkerung. Das wird einem spätestens bewusst, wenn man in Peking während der Rush-Hour mit irgendeinem Verkehrsmittel unterwegs ist. Im Zug vom Norden in den Süden des Landes imponiert einem die Größe des Landes mit seiner unterschiedlichen, wunderschönen Landschaft. Wenn der Zug zusätzlich mit 350 km/h unterwegs ist und in acht Stunden ca. 2000 Kilometer zurücklegt, ist das umso beeindruckender. Nicht nur dadurch, sondern unter anderem auch durch die flächendeckende Verbreitung des bargeldlosen Zahlens, habe ich China als sehr fortschrittlich wahrgenommen. Die Menschen in China waren sehr freundlich und offen. Wenn es allerdings dazu kommt in Englisch zu kommunizieren, wird es in einigen Fällen kompliziert. Da ist es hilfreich ein paar Worte Chinesisch zu können, um keine halbe Stunde damit zu verbringen auszudrücken, was man möchte. 😊Aber auch das ist eine Erfahrung wert. Eines der Highlights dieser Reise war die chinesische Mauer. Wenn man mal einen Kilometer darauf zurückgelegt hat, merkt man was für ein beeindruckendes Bauwerk vor einem liegt. Bezüglich beeindruckender Bauwerke gibt es eine Vielzahl. Die verbotene Stadt, der Sommerpalast mit seinem großen Park, der Temple of Heaven, alles sehr sehenswert. Dabei gefiel mir besonders die alte, chinesische Architektur mit ihren unverkennbaren Dächern. Ich hatte eine wunderschöne Zeit und kann nur empfehlen sich selbst einen Eindruck von China zu machen.

-Celine

Die zwei Wochen in China waren eine sehr interessante und spannende Erfahrung für mich. Zuerst möchte ich sagen dass ich sehr dankbar bin mit alle Personen die uns während diese Zeit geholfen und geleitet haben und allgemein mit der Audi-Konfuzius Institut und SCUT. Außerdem die Museums und Städte das Beste für mich war die Interaktion mit die Chinesische Professoren, Lehrer, Studenten und Familien. Das Essen werde ich sehr vermissen 🙂

-Jose

Tja wo fängt man da an. Sicherlich haben wir Unmengen von atemberaubenden Orten gesehen und erlebt, dank Aron, der ein super Tourguide war. Wir haben auch wirklich köstlich gegessen, egal wo. Ich glaube jedoch, dass das wahre Erlebnis und auch die schönsten Momente erst in Guangzhou begonnen haben. Das liegt an dem Kontakt zu den Studenten und Lehrern vor Ort, mit denen wir unglaublich viel Zeit verbringen durften, die jedoch am Ende zu wenig war. Ich denke trotzdem, dass die Freundschaften, die wir schließen konnten, auch noch länger anhalten werden. 谢谢。

-Maximilian Schölch

Die Reise nach China war eine unglaublich tolle Erfahrung. Wir haben sehr viele Bauten des antiken Chinas besucht und dabei eine Menge über die Vergangenheit des Landes gelernt. Besondere Highlights waren dabei die verbotene Stadt und der Sommerpalast. Die unfassbare Größe und der einzigartige Anblick dieser Orte hat bei mir einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Interessant waren außerdem die Unterschiede der westlichen und asiatischen Esskultur. Die chinesische Küche hat mir mit ihren abwechslungsreichen Geschmäckern und gesunden Zutaten wirklich gut gefallen.

-Daniel