Forschung

Konfuzius Institute sind in der Regel eng mit den Sinologie-Fakultäten der Träger-Hochschulen verbunden. Bei uns ist das nicht so, aus gutem Grund.

Das Audi Konfuzius- Institut Ingolstadt ist nicht an einer geisteswissenschaftlichen oder sprachwissenschaftlichen Fakultät einer Universität angelagert, sondern an der Technischen Hochschule Ingolstadt (THI). Unser chinesischer Partner ist die renommierte Southern China University of Technology (SCUT) und, wie der Name schon sagt, ebenfalls eine Hochschule mit stark technischem Bezug.

Daher haben wir neben den Sprachkursen und den kulturellen Veranstaltungen eine dritte Säule mit Bezug zu Technologie, Innovation, Nachhaltigkeit und Management etabliert. Diese Ausprägung des Instituts findet sich auch in der Vereinsatzung wieder (§2 Vereinszweck). Da für eine derartige Ausrichtung eines Konfuzius- Instituts auf technisch – wirtschaftlichem Gebiet noch keine Modelle existieren, sind wir kreativ und offen für Ideen, die den regionalen Wirtschaftsraum der beiden Trägerhochschulen stärken.

Wir fördern und initiieren:

  • Forschungsprojekte mit deutschen Firmen, chinesischen Firmen, SCUT und THI.
  • Gastdozenturen und öffentliche Vorträge von chinesischen und deutschen Wissenschaftlern mit besonderem Bezug zur regionalen Industrie
  • Innovationsplattformen zu regionalen, industriellen Themenclustern

So wird beispielsweise ein chinesischer Masterstudent der SCUT mit Perspektive auf eine Forschungspromotion an der THI im Rahmen des Carissma Projekt gefördert.

Als Leitbild dieser Ausrichtung steht der Gedanke gesellschaftliche Verantwortung für die Partnerregionen zu dokumentieren.