Über uns

Das Audi Konfuzius Institut Ingolstadt ist ein gemeinnütziger Verein zur Vermittlung der chinesischen Sprache und Kultur. Sein Aufgabenbereich ist vergleichbar mit dem der deutschen Goethe-Institut, dem British Council oder dem französischen Institut francais. Es bietet ein breitangelegtes Kursangebot und vielfältige Veranstaltungen zu China an. Neben den traditionellen Aufgaben der Förderung der interkulturellen Verständigung fördert das Audi Konfuzius Institut Ingolstadt auch die deutsch-chinesischen Zusammenarbeit auf den Gebieten Technik, Innovation, Nachhaltigkeit und Management. Das macht dieses Institut einzigartig unter den mehr als 500 Konfuzius-Instituten weltweit.

Das Audi Konfuzius Institut Ingolstadt wurde 2016 in Betrieb genommen (Offiezielle Eröffnungsfeier geplant Mitte / Ende Mai 2017) und ist ein Institut an der Technischen Hochschule Ingolstadt. Die Hauptsponsoren des Instituts sind die Audi AG, die Stadt Ingolstadt, die Technische Hochschule Ingolstadt (THI), die Southern China University of Technology (SCUT) und Hanban (Confucius Institute Headquarters), eine Organisation, welche dem chinesischen Bildungsministerium unterstellt ist.

Chinas Wirtschaft und die damit verbundenen internationalen Beziehungen zu Deutschland haben in den letzten Jahren ein sehr starkes Wachstum erfahren. Es besteht daher zunehmend Bedarf an chinesischen Sprachkursen. Zusätzlich ist erkennbar, dass eine wirtschaftliche Verflechtung ohne einen kulturellen Austausch auf die Dauer nicht nachhaltig ist. In diesem Sinne flankiert das Audi Konfuzius Institut Ingolstadt die China Strategie der Stadt Ingolstadt und der Region in besonderer Weise und fördert über die Themen Technologie, Innovation, Nachhaltigkeit und Management die Industrien in Deutschland und China in partnerschaftlicher Weise. Das Institut versteht sich daher als eine Stätte des interkulturellen Austausches und der Begegnung. Die verschiedenen Kurse und Veranstaltungen stehen allen Interessierten offen.

Konfuzius Institute sind benannt nach dem großen chinesischen Philosophen Konfuzius (ca. 551 v.Chr. bis 479 v.Chr.). Der Name Konfuzius steht für seinen chinesischen Namen Kǒng Zǐ, was so viel wie ‚Lehrmeister Kong‘ bedeutet. Kernpunkte seiner Lehre sind die Achtung vor anderen Menschen und eine gerechte Moralvorstellung, die in Harmonie mit dem Weltganzen lebt. Ständiges Lernen und eine gute Bildung spielen eine zentrale Rolle zur Erreichung dieser Ziele. Diese Werte teilen wir und schon Goethe in Gesprächen mit Eckermann (3.Teil, 26. April 1823) vergleicht: «Die Chinesen sind ein Volk, das sehr viele Ähnlichkeiten mit den Deutschen hat»